über uns

klangmassage: leise töne für eine laute zeit

ebgejiif-149x153_kl

Herzlich willkommen!

Zu Beginn des neuen Jahrtausends bekam ich von meiner Frau meine erste Klangschale geschenkt. Die Schale war nicht besonders groß und sah unscheinbar aus, aber als ich sie anrieb, entfaltete sich ein ganz eigener Zauber. Ihr Ton erfüllte den Raum.

Der Raum war Klang – in diesem Augenblick schien die Zeit völlig still zu stehen.

Momente wie dieser sind für den Großteil von uns mittlerweile leider ein seltenes Vergnügen. Wir leben in einer Welt, die sich immer schneller dreht, die durch die Globalisierung immer kleiner erscheint, in der wir immer öfter auf Abruf bereitstehen müssen und sich die Pausen zwischen unseren Verpflichtungen auf ein ungesundes Maß reduzieren. Hier bieten uns Klangschalen eine Möglichkeit, uns unser selbst und unseres Körpers wieder bewusst zu werden.

Ich begann die Ausbildung zum Klangschalentherapeuten bei Frank Plate in Stuttgart. Dort erlernte ich die Klangschalenmassage mit Planetentönen. Diese erfolgt mit speziell gestimmten Schalen, deren Frequenz der eines Planeten entspricht.

Der Mathematiker und Musikwissenschaftler Hans Cousto machte in den 70er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts die Entdeckung, dass sich die Rotation der Planeten um die Sonne und ihre Eigendrehung in Schwingungen pro Sekunde (Hertz) übersetzen lassen.

Die ermittelte Frequenz muss anschließend so lange verdoppelt, d.h. oktaviert, werden (z.B. 2 Hz – 4 Hz – 8 Hz – 16 Hz usw.), bis sie einen hörbaren Bereich erreicht.

Die Schalen werden auf den bekleideten Körper gestellt und angespielt. Der menschliche Körper leitet die Schwingung der Klangschalen weiter und wird so selbst in Schwingung versetzt. Durch das Schwingen können sich Spannungen und Blockaden lösen. Der Energiefluss kommt wieder in Gang und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

der inhaber

  • françois kurek

    Ich wurde am 8.3.1975 in Schwetzingen geboren.
    2001 begann ich die Ausbildung zum medizinisch-technischen Radiologieassistenten, welche ich 2004 erfolgreich abschloss.

    Mein Interesse an musikalisch therapeuthischer Arbeit erwachte erst, als meine Frau mir die erste Klangschale schenkte. Fortan wusste ich, dass ich diese wohltuenden Klang-Eigenschaften interessierten Mitmenschen zur Verfügung stellen will.

    Aus- und Fortbildungen:

    2012 Klangschalen-Therapeuten-Ausbildung bei Frank Plate
    Teil 1 - Ruhe, Entspannung, Ausgleich
    Teil 2 - Die Reise nach Innen
    Teil 3 - Therapiearbeit
    2013 Kinder entdecken Klangschalen bei Christina Plate
    2013 Padabhyanga – die Ayurveda-Fußmassage an der Europäische Akademie für Ayurveda